Zur Bodenentwicklung in der Niederrheinischen Bucht

Lößbodenlandschaft

Die Bodenentwicklung auf den Flussterrassen der Köln-Bonner-Rheinebene und der Zülpicher Börde war durch die Lößauswehungen der letzten beiden Eiszeiten vorbestimmt. Hier spiegelt sich die übliche Bodenbildungsdynamik wieder...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Sand als Konfliktpotential in Bonn und weltweit

Rinnt uns der Sand durch die Finger?

„Wie Sand am Meer!“, ist ein bekanntes Sprichwort, welches im alltäglichen Sprachgebrauch häufig benutzt wird, wenn etwas im Überfluss vorhanden ist oder gar als unzählbar scheint. Schon in der Bibel taucht der Satz an verschiedenen Stellen auf. Doch trifft diese Bedeutung auch auf den Sand selber zu?...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Nachnutzung einer Altlast

Neuland-Park in Leverkusen

Der Neuland-Park am Rhein in Leverkusen befindet sich auf einer riesigen gesicherten Mülldeponie, der Altlast Dhünnaue. Tief unter den Füßen der Besucher schlummern Millionen Tonnen an Abfällen: hausmüllähnliche Abfälle, Rückstände aus der chemischen Industrie, Bauschutt, Bodenaushub, Schlacken und Aschen...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Sanierung von Altlasten

Altlasten sind unbewältigte Hinterlassenschaften industrieller Entwicklung und der früher ungeordneten Abfallbeseitigung. Von ehemaligen Müllkippen, Ablagerungen, stillgelegten Industrie- und Gewerbeanlagen können Gefahren für Mensch und Umwelt ausgehen. Aufgabe des Bodenschutzes ist es, Altlasten zu erfassen, die von ihnen ausgehenden Gefahren abzuschätzen und diese Flächen zu sanieren...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Der Geologische Lehr- und Wanderpfad

Bonn lag fast am Mittelmeer

In der Umgebung von Bonn tritt die Erdgeschichte an vielen Stellen plastisch zu Tage. Ein geologischer Lehr- und Wanderpfad durch den Kottenforst stellt die Entwicklung unserer Region während der letzten 400 Millionen Jahre anschaulich in einen übergreifenden Zusammenhang...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Welternährung - eine Herausforderung

Nahrung für alle

Die Welthungerkrise ist kein neues Problem und sie verschärft sich weiter. Das unfassbare Leid, das die hungernden Menschen sehr lange schon durchleiden, muss uns immer bewusst sein. In der Deklaration der FAO (Food and Agriculture Organization) der UN (Rom 1996) wurde das Menschenrecht auf Nahrung und die Freiheit von Hunger völkerrechtlich verankert...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Landwirtschaftliche Böden

Gefährdete Äcker

Ein guter Ackerboden muss gepflegt werden. Anstatt das Bodenleben anzuregen werden Mineraldünger und Pestizide aufgetragen. Der Bioanbau versucht hier gegenzuhalten...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2015

 

Umweltbildung

Interview mit dem Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU)

SRU ist für "starke Nachhaltigkeit"

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) begutachtet die Umweltsituation und die Umweltbedingungen  im Auftrag der Bundesregierung und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umweltgesetzgebung...mehr

Interview aus der BUZ Februar/März 2015

 

Ein Einstieg in die Thematik der Umweltethik

Umweltethik unverzichtbar

Ökologische Probleme stellen die Menschen seit Jahrzehnten vor immer neue Herausforderungen. Fortschreitende Umweltzerstörungen, Ressourcenverschwendung, Massentierhaltung, der Klimawandel oder der Rückgang der Artenvielfalt sind dabei nur einige Beispiele. Doch welche moralische Verantwortung haben wir Menschen gegenüber Pflanzen, Tieren und der unbelebten Natur? Die Umweltethik versucht Antworten zu finden...mehr

Artikel aus der BUZ Februar/März 2015

 

Lebensqualität und Biodiversitätsschutz

Aspekte für den gesellschaftlich-ethischen Diskurs

Für die BUZ-Leserschaft hat Dr. Dirk Lanzerath, Geschäftsführer des Deutschen Referenzzentrums für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE), einen Beitrag zum Thema Biodiversität verfasst. Dieser orientiert sich an folgender Fragestellung: Wie kann menschliches Verhalten zur nicht-menschlichen Natur begründet werden und welcher Wert kann der Natur beigemessen werden. Wie gestaltet sich die moralische Debatte derzeit dazu und welcher Schutzanspruch kann sich daraus für die Natur ergeben?...mehr

Artikel aus der BUZ Februar/März 2015

 

Politische Grundsätze zur Umweltethik  

Philosophie der Umweltethik

Das Recht der Menschen auf Stille, auf saubere Luft und reines Wasser, auf Wiesen und Wälder und auf nicht verunreinigte Lebensmittel gehört in die Verfassung aller Staaten. Diesen Ausspruch von Yehudi Menuhin hat der deutsche Staat erst verhältnismäßig spät in seine Verfassung aufgenommen...mehr

Artikel aus der BUZ Februar/März 2015

 

Umweltethik im Finanzgewerbe

Grüne Bankgeschäfte

Immer mehr Geldinstitute werben mit den Slogans „ökologisch“, „nachhaltig“ und „umweltethisch“ für Geldanlagen und Kredite. Doch was verstehen die Banken darunter? Und welche Banken in Deutschland handeln tatsächlich umweltethisch?...mehr

Artikel aus der BUZ Februar/März 2015

 

Einen sorgsamen Umgang mit unserer Umwelt lernen

Umweltethik in Erziehung und Schule

Umweltethische Erziehung fängt schon beim Kleinkind an. Sie sollte im Elternhaus stattfinden, sollte aber auch einen wichtigen Platz in Kindergarten und Schule einnehmen. In den Lehrplänen verschiedener Fächer werden die Lehrer bereits zur Anregung von umweltethischen Diskussionen aufgefordert...mehr

Artikel aus der BUZ Februar/März 2015

 

Trojaner Freihandelsverträge

Vorbei an Parlamenten und Bürgern drängt uns die EU-Kommission Freihandelsverträge auf, die nur den Großkonzernen nützen...mehr

Artikel aus BUZ Oktober/November 2014

 

Die Vereinten Nationen

International, nachhaltig und friedenstiftend

Die UN (United Nations) oder UNO (United Nations Organisation), deutsch auch VN (Vereinte Nationen)  hat ihren Hauptsitz zwar in New York. Die verschiedenen Organe und Sonderorganisationen sind aber über den gesamten Globus verteilt.  Seit 1996 wirbt auch Bonn mit dem Titel "UN-Stadt". In diesem Jahr fanden hier besonders viele UN-Einrichtungen ihr endgültiges Zuhause. Und zwar gerade solche, die sich nachhaltiges Handeln auf ihre Fahnen geschrieben haben...mehr 

Artikel aus BUZ Oktober/November 2014

 

Glossar

Zum Thema Nachhaltigkeit...mehr

Artikel aus BUZ Oktober/November 2014

 

Duft oder Mief? Gerüche in unserer Umwelt

Immer der Nase lang

Tagtäglich wehen uns unzählige Gerüche um die Nase...mehr

Artikel aus der BUZ Juni/Juli 2013

 

Feinstaub und Co.

Die Luft, die wir atmen

Feinstaub und Stickstoffdioxid belasten die Luft in vielen Städten in Deutschland...mehr

Artikel aus der BUZ Juni/Juli 2013

 

UV-Strahlung und ihre Auswirkungen

Was uns das Sonnenlicht bringt

Ein gut dosiertes Sonnenbad wirkt entspannend und erholsam und fördert unser Allgemeinbefinden...mehr

Artikel aus der BUZ Juni/Juli 2013

 

Über die Wechselwirkung zwischen Allergien und Umweltfaktoren

Per Anhalter in die Immun-Galaxis

Die Häufigkeit allergischer Symptome ist seit Jahren ansteigend...mehr

Artikel aus der BUZ Juni/Juli 2013

 

Wenn die Nacht zum Tag gemacht wird

Lichtverschmutzung und ihre Auswirkung auf unsere Umwelt

Der Mensch, der nachts keine Ruhe finden kann, weil ihm das Licht der Straßenlaterne ins Gesicht scheint... mehr

Artikel aus der BUZ Juni/Juli 2013

 

Ein Tag im Naturkindergarten Rheinbach

Naturkindergarten Rheinbach

Umweltbildung hautnah erleben - dazu lud mich der Naturkindergarten Rheinbach ein. Ich bin gespannt, was mich erwartet...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2012

 

Auerberger lösen Kriminalfall um ein Umweltverbrechen in Marokko

Dem Müll auf der Spur

Das Jugendforum Auerberg, der Verein Lifemakers Bonn und der Unterwegs e.V. organisierten in den Herbstferien 2011 einen interaktiven Live-Krimi...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2012

 

Umwelt in Studium und Beruf

Grüne Revolution der Berufe

Über die Ausbildung zu Umweltberufen und deren Arbeitsinhalten in Deutschland...mehr

Artikel aus der BUZ April/Mai 2012